Weltberühmt aus Österreich

Werke von Mozart, Haydn und Fuchs
Preisträgerkonzert mit Matthijs Heugen

Samstag, 9. September 2017, 19.00 Uhr  |  Boswil, Alte Kirche
Sonntag, 10. September 2017, 17.00 Uhr (Fanfare: 16.30 Uhr)   |  Wettingen, Klosterkirche

Eintrittspreise: 30 CHF, Schüler/Studenten/Lehrlinge: 15 CHF. Kein Vorverkauf, die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor Konzertbeginn. Unnummerierte Plätze.

 

Robert Fuchs
(1847-1927)
Serenade für Streichorchester Nr. 2
in C-Dur, op. 14
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756-1791)
Konzert für Horn und Orchester Nr. 2
in Es-Dur, KV 417
Joseph Haydn
(1732-1809)
Sinfonie Nr. 44
in e-Moll („Trauer-Sinfonie“)

Der Anlass in Wettingen wird um 16.30 Uhr von einer Fanfare des Blockflötenensembles Oberstufe Neuenhof unter der Leitung von Eva Debrunner eröffnet. Zu Beginn des Konzerts wird das Blockflötenensemble zusammen mit dem Kammerorchester 65 die «Kindersinfonie» (Komponist unbekannt) aufführen.

Matthijs Heugen, Horn
Kammerorchester 65
Alexandre Clerc, Leitung

 

Matthijs Heugen, Horn

Matthijs Heugen wurde am 18. September 2000 geboren. Er wächst mit zwei Geschwistern in Meilen auf und besucht das Gymnasium. Seit er vier Jahre alt ist spielt er Klavier und zwei Jahre später hat er auch die Freude am Hornspielen entdeckt. Sein erster Hornlehrer war Tomas Gallart. Später wechselte er zu Simon Mattmüller und seit 2014 ist er in der Talentförderklasse der Musikakademie Basel bei Stefan Ruf.

Er ist Preisträger diverser Wettbewerbe, u.a. 1. Preise im Final des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs 2011 und 2015 Horn solo sowie 2016 mit seinem Hornquartett „HornRuf“, 2. Preise 2011 und 2013 beim  Zürcher Musikwettbewerb, 1. Preis Schweizer Solisten-und Ensemble-Wettbewerb Langenthal 2015, 1. Preise 2015 und 2016 beim Nordwestschweizer Solistenwettbewerb.

Als Hornsolist wurde er eingeladen, 2014 mit der Bad Reichenhall Philharmonie das Hornkonzert Nr. 3 von Mozart zu spielen.